Aus der Not eine Tugend gemacht…

Mit dem Einzug ukrainischer Geflüchteter in unsere Turnhalle mussten die Sportlehrer/innen nach Möglichkeiten suchen, dennoch attraktiven Unterricht anbieten zu können, zumal die WGS über kein entsprechendes Außengelände verfügt.

Mit dem Anliegen und der schwierigen Situation im Gepäck wurden mehrere Sportstudios angeschrieben und Frau Hensiek, Geschäftsführerin des Sportparks Erfurt am Roten Berg, war diejenige, die sich mit einer Idee zur Soforthilfe meldete.
Mit ihrem Entgegenkommen war es uns möglich, den Schülerinnen und Schülern des Beruflichen Gymnasiums zwei Sporttage in dieser Einrichtung anzubieten, an denen die ohne Einschränkung alles genutzt werden durfte, was der Sportpark bietet.
Gemeinsam mit Frau Hensiek wurde die Idee entwickelt, eine Spendenaktion für ukrainische Flüchtlinge zu initiieren, indem die Schülerinnen und Schüler ihre Teilnehmergebühr von drei Euro pro Person spenden und der Sportpark ebenso einen Betrag zur Verfügung stellt
Überwältigt waren wir, als Frau Hensiek 640 Euro zusätzlich spendete, damit am Ende eine Summe von 1000 Euro zusammenkommt.

Nun wäre es natürlich spannend für alle Beteiligten zu erfahren, wohin das Geld fließt und schon wieder war eine neue Idee geboren: Wir ermöglichen den ukrainischen Kindern einen Tag Ferien auf dem Eselhof in Elxleben!
Frau Koppe, Geschäftsführerin der A.T.ze Assistenz Gmbh, hatte selbst schon die Idee, Spendengelder zu sammeln, um den ukrainischen Kindern die Möglichkeit zu geben, mit Alpakas, Hasen, Schweinen und anderen Tieren in Kontakt zu kommen, zu spielen, am Lagerfeuer zu sitzen und einfach eine schöne unbeschwerte Zeit auf ihrem Hof zu haben.

Wir bedanken uns herzlich bei Frau Hensiek für ihr großzügiges Engagement, was über die Durchführung der Sporttage in ihrer Einrichtung und der Spende hinausgeht, da sie außerdem dem Lehramtsanwärter im Fach Sport, Herrn Göpfert, die Möglichkeit gibt, seinen Badmintonkurs im BG bis Ende des Schuljahres kostenlos in ihrem Sportstudio durchführen zu können, was auch im Sinne der Lehrerausbildung hoch anzurechnen ist…

Im nächsten Artikel erfahren Sie mehr zum Ferientag auf dem Eselhof!